[Das Wort zum Sonntag] Three thousand five hundred miles

threethousand fivehundred miles

Die Route konnte nicht berechnet werden, sagt Google Maps wenn ich den Weg wissen will von deiner Haustür zu meiner. Da stehen zu viele Nullen hinter der Zahl, die uns trennt. Dabei ist es so nah, wenn ich mit dem Finger über die Landkarte fahre, über Berge, Meere und Grenzen springe. Und nach Sekunden bin ich da – da, wo du auch bist.

Da, wo wir über schlechte Filme herziehen und zu viele Zigaretten in deinem viel zu kleinen Wohnzimmer rauchen. Da, wo ich lauthals meine Lieblingssongs mitsinge, weil es sowieso die gleichen sind wie deine. Da, wo ich mich drauf verlassen kann, dass es wenn wir uns treffen, viel guten Rotwein gibt – und irgendwas mit Chili. Da, wo ich stundenlang alte Liveaufnahmen von Nina Simone mit dir anhöre, um danach, wenn wir beide in  melancholischer Stimmung sind, über die Dinge zu reden, die wir nur ungern erzählen – weil wir uns dabei selbst noch nicht so recht in die Augen sehen können. Da, wo wir das Morgenlicht aussperren und so tun, als hätten wir keine Termine. Da, wo du bist. Und ich nicht.

»There’s things I remember and things I forget
I miss you, I guess that I should
Three thousand five hundred miles away
But what would you change if you could?«

Counting Crows

Da wo ich nicht bin, wenn dein Arbeitstag zu Ende ist. Da wo ich nicht bin, um zu hören ob er gut war oder schlecht. Da wo ich nicht bin, um zu wissen, in welchem Club du Freitagnacht mit denen Kumpels feierst. Da wo ich nicht bin, um den Samstagnachmittag verkatert zusammen zu verbringen und fettige Pizza zu essen. Da wo ich nicht bin, um zu sehen, ob du inzwischen jemanden anderen mit deinem Lachen und deinem schwarzen Humor um den Finger gewickelt hast. Da, wo ich nicht bin, um zu sehen ob du dich gerade müde bist oder traurig oder fröhlich oder einsam.

Ich weiß nicht einmal, ob du dich einsam fühlst.

Und ich wünsche mir, die Welt wäre so klein, wie alle immer behaupten.
Denn es trennen uns nicht nur dreitausendfünfhundert Kilometer.
Es trennt uns ein ganzes Leben.

Falling in love abroad

 

spotify:track:4kEhFYSyrI16HKnwsUuJbQ

 

Schreibe einen Kommentar

*