[Style Diary] Christmas Look

So, das ist der (fast) letzte Weihnachtspost, mit dem ich euch Grinches und Elflein beschenke, versprochen. Aber meine Geschenke sind gekauft, die besten Filme rausgesucht, Winter-Zauber-Sternen-Tee in der Geschmacksorte Marzipan-Kirsch steht bereit und die Lebkuchenbäckerei in meiner Küche hat ihr Soll erfüllt und die Pforten wieder geschlossen.

Ist also die einzige Frage, die sich jetzt noch stellt, diejenige, was man jetzt zu Weihnachten anziehen soll. Das Internet wimmelt da ja schon wieder von Glitzer-Kleidchen und edlen Seiden-Roben. Dazu fesche Smokey Eyes und ein paar schicke Stilettos.

Ähm…das mag ja alles übel fein aussehen, ist aber in meinen Augen für die weihnachtliche Schlemmerei denkbar ungeeignet. Da brauche ich kein Tube-Top das zwickt und zwackt, sondern da will ich’s bequem. Und vielleicht ein bisschen kitschig. Und da wir traditionell nach Frühlingsrollen, Kartoffelsalat und Würstchen (ja, meine thailändische Verwandtschaft kann sich mit dem deutschen Weihnachtsessen noch nicht ganz anfreunden) erstmal eine Runde drehen, um im Magen wieder Platz für Plätzchen zu schaffen und außerdem, um den erhöhten Glühweinkonsum mit dem Argument des Durchgefroren-Seins zu rechtfertigen, muss es außerdem auch warm und kuschlig sein. Und trocken an den Füßen. Pumps Adíos, see you in 2015!

Einen kleinen Vorschlag habe ich deswegen hier für euch (ja, ich bin immer noch schüchtern und trau mich nicht, das an mir selbst zu fotografieren).

Christmas Outfit 2
Leggins via Pieces
Christmas Jumper via Etsy (sold out)
Harry Potter Necklace via Etsy
Stiefeletten via Otto
Schal/Mütze via Vero Moda – hier und hier
Wie sieht eure Weihnachtsgarderobe aus?
Schick und edel oder doch eher schmusig-bequem?
 

Leave a Reply

*