[Das Wort zum Sonntag] There is always something to be thankful for.

Eigentlich wollte ich euch heute einen ganz anderen Sonntagsbeitrag präsentieren. Aber da ich wie alle diese Woche viel gegrübelt, fassungslos den Kopf geschüttelt und mitgefühlt habe, möchte ich heute ein andres Thema mit euch anschneiden. Nein, ich will nicht den hundersten Post über Mitgefühl, über Empathie, über schlimme Dinge, nur um auch meinen Senf dazu zu geben – obwohl ich doch lieber schweigen und an andere denken sollte.

Es geht hier nicht um mich, denn ich habe das unglaubliche Glück, nicht direkt betroffen zu sein.

Doch eine Sache, die kann ich auch für mich selbst tun: Ich kann Dankbarkeit empfinden. Angela von the3rdvoice hat heute in ihrem Sonntagsbeitrag schon darüber geschrieben, was für ein verdammtes Glück wir haben und wie dankbar wir für unser Leben sein sollten. Und genau das bin ich grade.

Dankbar für eine wundervolle Abschiedsparty, die ich am Freitag mit allen Menschen erleben durfte, die ich liebe

Dankbar, dass ich meinem Traum vom Schreiben in der letzten Woche ein ganzes Stück näher gekommen bin

Dankbar,  weil ich mir den Luxus erlauben kann, Dinge einfach auszusortieren und weg zu schmeißen

Dankbar, dass ich am Dienstag einfach so in ein Flugzeug steige und einer tollen Zeit entgegen fliege.

Dankbar, dass ich gesund bin und gut gelaunt die meiste Zeit und dass mein einziges Gebrechen das ist, dass ich ohne Brille blind bin, wie ein Maulwurf

Ich bin dankbar, dass ich zwei gesunde Geschwister habe und dass meine Eltern noch immer halbwegs wohlauf sind.

Ich bin sogar dankbar dafür, dass heute ein Regentag ist, der mir Zeit gibt, meinen Koffer zu packen, Dinge zu organisieren oder einfach nur dazu sitzen und zu lesen. Um nachher das Fenster aufzureißen und den Duft nach Frühling einzuatmen.

Doch vor allem bin ich dankbar, dass ich all das Erleben darf, Fühlen darf und dass ich diese Woche nicht verlieren und trauern musste.

Quelle:DaWanda

3 Comment

  1. Danke meine Liebe, Bilder folgen natürlich noch 🙂

  2. Ich wünsche dir eine traumhafte Zeit meine liebe Kathi, genieße deine Reise! :*

  3. Wie recht du doch hast!!! Ich bin eigentlich wirklich immer dankbar! Es gibt nur selten Momente, wo ich das nicht sehe! Selbst als ein sehr guter Freund von mir bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, ging es mir zwar echt schlecht, aber ich bin heute noch so dankbar dafür, dass ich den Mann kennenlernen durfte und eine so tolle Zeit mit ihm hatte! Leider ist das eine Eigenschaft, die echt schwer zu erlernen ist! Sowas hat man im Blut oder bekommt es von den Eltern mit auf den Weg. Ich würde wirklich sagen, dass ich das meiner Mum zu verdanken hab! Und ich bin echt froh darüber, denn wenn man dem Leben so entgegen tritt, dann kann auch mal Scheisse passieren ohne, dass es einem den Boden unter den Füßen weg zieht! Ich find das immer ganz furchtbar wenn sich Menschen wegen Kleinigkeiten selbst so bemitleiden! Da kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Ich finds jedenfalls furchtbar wichtig dankbar zu sein! Auch wenn man nie alles haben kann im Leben und ich so gerne mehr reisen würde, aber mir schlichtweg das Geld fehlt, dann geht es mir trotzdem sehr gut! Ja und jetzt bist du ja schon weg 😀 Ich wünsch dir ne wundervolle Zeit!!!

Leave a Reply

*