[Süchtig nach] Beach Essentials

Was mein aktueller perfekter Sommer-Song ist, werde ich euch nächste Woche verraten. Nur einen kleinen Tipp kann ich euch ja schon mal geben – er hat mit Sonne und Strand zu tun. Irgendwie ja auch logisch, wenn man an den Sommer denkt…

Der hier in Deutschland ja leider wohl wieder ne Verschnaufpause einlegt. Während dieser Zeit versuche ich also, meine südafrikanische Bräune ein bisschen zu konservieren und da ich in den letzten Wochen am Strand ja genug Zeit hatte, meine absoluten Beach Essentials ausfindig zu machen, will ich euch die nicht vorenthalten. Irgendwann wird’s auch hier Sommer werden (hoff ich…)

Der perfekte Bikini

Während ich eine absolute gelangweilte Unterwäsche-Einkäuferin bin (die sieht doch eh keiner – und wenn, dann schaut er gar nicht so genau hin…oder??) gehe ich umso begeisterter Bademode shoppen. Schon seit Jahren bin ich dabei einer Marke treu, deren Bikinis nicht ausleiern, nicht verwaschen und garantiert nicht im falschen Moment mehr offenbaren, als man will, sondern sitzen, wie angegossen. Außerdem gibt es jedes Jahr außergewöhnliche neue Farben und Muster, die man bestimmt nicht an jedem Käsekörper erblicken wird, der sich neben einem auf dem Badetuch wälzt. Auch mein neues Modell ist deswegen wieder von Esprit

Der perfekte Sonnenhut

Mindestens genauso wichtig wie der perfekte Bikini ist der perfekte Hut, ohne den kann man nämlich kein perfekter Hipster sein. Und weil ich ein bisschen Urlaubsfeeling noch mit nach Hause nehmen will und in Kapstadt alle coole Hipster sind, trag ich ab jetzt auch Hut am Strand. Oder am See. Oder überall

Der perfekte Sommerduft

Wo wir schon beim Urlaubsfeeling sind, will ich euch meinen liebsten Sommerduft nicht vorenthalten, der mich wie die Bikinis von Esprit schon einige Jahre begleitet. Monoi de Tahiti von Yves Rocher duftet unvergleichlich nach Sonne, Strand und Meer und macht gute Laune

Der perfekte Sonnenschutz

Ach ja, die gute Sonne und ich: Früher waren wir nicht nur beste Freundin, ich hab mir auch über Banalitäten wie Hautkrebs und – oh no – Falten nicht besonders viele Gedanken gemacht und fröhlich rote Schultern und Sommersprossen auf meiner Nase heran gezüchtet. Inzwischen liegen die Dinge ein bisschen anders und auch, wenn ich noch meine Probleme damit hab, mir selbst den Rücken einzucremen (wie machen das andere Singles? Möchte jemand was dazu sagen?) greife ich inzwischen doch lieber auf ein bisschen extra Schutz zurück, wie zum Beispiel den von PizBuin, der noch ein bisschen nachbräunend wirkt

Die perfekte Sommerlektüre

Ohne Buch fahr ich genauso wenig zum Strand wie ohne Bikini. So einfach ist das. Und die perfekte Sommerlektüre für alle, die wasserscheu sind wie ich und lieber einfach nur entspannt Vitamin D auftanken, hab ich auch den idealen Lesestoff gefunden. Völlig egal, ob man Urlaub auf Balkonien oder am Meer macht, Eat, Pray,Love von Elizabeth Gilbert wird für Urlaubsfeeling sorgen und ist mindestens genauso gut wie der Film!

 

Was sind eure Must Haves für den Strand? Oder den See.

6 Comment

  1. Ich freue mich auch schon wieder so sehr auf Strand und Sommer *___*

    Oh, ich war gar nicht skeptisch ^^ Ich höre Marsi schon seit ich 14 bin 😛 Mir gehts nur aufn Nerv, dass dann immer gleich alle davon ausgehen, ich müsste sicher kiffen. Was ich halt nicht tue.

    Und ich muss gestehen: Ich habe das gesamte Wochenende auch nichts getrunken. Bin dementsprechend einfach nur etwas müde 😉 Werde aber demnächst ausführlich berichten – natürlich werd ich das 🙂

  2. Schöner Post! Ich liebe Eat, Pray, Love – sowohl das Buch, als auch den Film 🙂
    Ich habe vor kurzem auch einen Blog gestartet, schau doch gerne mal bei mir vorbei!

    Liebste Grüße
    Lena
    https://allaboutlena.wordpress.com

  3. Bei so guter Musik braucht man auch nicht unbedingt Alkohol im Blut, da hast du natürlich recht 😉 Aber freut mich, dass du ein fabulöses Wochenende in meiner schönen fränkischen Heimat hattest 😉
    Freu mich schon auf den Bericht hihi 🙂

  4. Ja, Eat Pray Love ist echt toll *_*

  5. wundervoller post!

    für mich geht es bald auch in den urlaub, und vorher wollte ich auch so einen ähnlichen post hochladen 😉 ich finde es immer sehr tricky, wenig aber “viel” für den strand einzupacken

    Lady-Pa

Leave a Reply

*