6 Comment

  1. <3
    Ich hätte mit der Wut zu kämpfen an ihrer Stelle. Ich habe mehrere Bekannte mit MS und die haben alle mehr "Glück" als sie. Keine zwei Jahre nach der Diagnose im Rollstuhl ist wirklich hart – ich hoffe und wünsche ihr, dass sie sich damit arrangieren kann – und vor allem auch, dass ihr Umfeld das tut.
    LG /inka

    1. Danke, meine Liebe <3 Viel Kraft und Mut brauchen wir im Moment noch und vor allem sie, denn die Wut von der du sprichst ist real.

  2. Ein wundervolles Appell. Ich habe einen MS-Fall im nahen Familienkreis und kann deine Wut und Ohnmacht verstehen. Danke für diesen Beitrag.

    1. Gerne! Euch auch viel Kraft und alles Gute, soweit man das sagen kann!

  3. Es ist bereits viele Jahre her, als ich einen Freund mit dieser Diagnose hatte.
    Er hatte immer mal wieder mit Schüben zu kämpfen, war aber zu dieser Zeit noch nicht vollständig auf den Rollstuhl angewiesen…
    Wir haben keinen Kontakt mehr, aber immer wenn ich etwas über diese Krankheit lese, denke ich an ihn und frage mich …. na ja ….

    Manchmal ist das Leben einfach eine bitch. 🙂

    1. Da sagst du was! ‘Ne richtige Bitch beizeiten 😉

Leave a Reply

*